Messepark jetzt mit Schnellladestationen

Elektromobilität liegt im Trend.

Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, hat der Messepark als erstes Einkaufszentrum in Vorarlberg vier neue E-Parkplätze installiert – davon 2 Schnellladestationen.

„Wir freuen uns sehr mit der VKW einen kompetenten Partner an der Seite zu haben, mit dem wir diese vier Ladestationen über ein innovatives Contractingmodell umsetzen konnten. Zusätzlich freut uns, dass wir nun auch über zwei Schnellladestationen verfügen, über die die gängigen Elektrofahrzeuge in nur rund 30 Minuten zu 80 Prozent geladen werden können. So können wir auch Kunden, die mit E-Autos anreisen oder auf der Durchreise sind, einen optimalen Service bieten“, erklärt Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser. Auch Dipl-Ing. Helmut Mennel, Vorstandsmitglied der VKW, begrüßt die Umsetzung: „Diese Erweiterung stärkt die E-Mobilität und setzt ein wichtiges Zeichen. Die Reichweite von Elektrofahrzeugen ist ja nicht so sehr durch technische, sondern durch wirtschaftliche Rahmenbedingungen begrenzt. Moderne Hochleistungsakkus sind sehr teuer. Einzelne Modelle schaffen bereits eine Reichweite von 500 km, aber auch sie sind auf eine flächendeckende Ladestationsinfrastruktur angewiesen.“

Beide Messepark-Ladestationstypen entsprechen dem Europäischen Standard, sind über die Hubject-Plattform interoperabel nutzbar und rund um die Uhr – auch am Wochenende – verfügbar. Angesiedelt sind die vier E-Parkplätze auf dem Parkplatz West vor Fielmann.

Factbox:

- 2 Schnellladestationen à 50kW

- 2 Ladestationen Typ 2 à 22kW

- alle Europäischen Ladestandards (Typ2, CCS, CHAdeMO) vorhanden

- Interoperabel über die Plattform Hubject